Warum werden heutzutage so viele Menschen krank?


Vorerst einige kurze Antworten!

Schwermetalle und andere toxische Stoffe überall in unserer Umwelt – Viren – Stress – belastetes Trinkwasser – Sonnenmangel – schädliche Lebensmittel...

Dieser Newsletter wird kein Zuckerschlecken, aber das hier ist wichtig und mein nächster wird dafür ein ganz netter Newsletter sein. Smile! Es geht mir nicht darum Angst zu machen oder Hetze zu betreiben. Ich will Lösungen aufzeigen.

Trotz unseres Wohlstands und dem schier unerschöpflichen Zugang an Lebensmitteln werden immer mehr, auch junge Menschen fettleibig (auch viele Sportler*innen), krank oder leiden an unerklärlichen, hartnäckigen Symptomen.


Nun, vielleicht denkst du jetzt: „ Zum Glück betrifft mich das grade nicht. Ich bin ja meistens ziemlich gesund und habe selten irgendwelche Symptome.“ Aber die meisten Menschen haben öfters Symptome. Das beginnt bei Müdigkeit tagsüber, Unlust, Trägheit, Stimmungsschwankungen, Mühe klar zu denken und vielem mehr. Und geht über zu Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Gelenkschmerzen, Kribbeln, Zuckungen, Verdauungsbeschwerden, Herzflattern, Migräne, Depressionen, Burn out und vielem mehr. Wir denken das gehöre zum Menschsein, aber das ist nicht so, zumindest war es früher nicht so. Ausser in sehr schwierigen Lebenssituationen und bei Krankheiten sollte der Mensch, wie es auch Tiere in freier Wildbahn sind, voll gesund und leistungsfähig sein. Das ist die Natur jeden Lebewesens, weil es sonst nicht lange überlebensfähig wäre.


Wenn du also auch zu denjenigen gehörst, die ab und zu Symptome haben und wenn du auch wieder den Zustand voller Leistungsfähigkeit erlangen willst, dann lohnt es sich hier weiterzulesen.

 



 

Mehr Antworten

  • Die Belastung mit toxischen Stoffen und anderen Umwelteinflüssen welche uns schaden, hat ein sehr hohes und nie gekanntes Mass für uns Menschen erreicht.

  • Dazu kommt eine grösser werdende Virenlast. Immer mehr Viren mutieren und werden aggressiver .

  • Ein gewichtiger Faktor ist Stress. Dadurch haben wir zu viel Adrenalin in unserem Körper, das zu lange dort verweilt und uns schadet.

  • Dann ist leider auch das Wasser auf der Erde nicht nur arm geworden an Nährstoffen, sondern es ist belastet mit bis zu 30'000 bedenklichen Substanzen. Diese müssen nicht einmal getestet werden. Meistens ist das Trinkwasser auch nicht mehr vital.

  • Und bedenklicherweise hat auch die Sonneneinstrahlung derart an Kraft abgenommen, verursacht durch Luftverschmutzung mit schädlichem Mikrostaub, dass Pflanzen, Tiere und Menschen zu wenig Sonnenlicht abbekommen und das ist lebensverkürzend.

  • Zu guter Letzt haut uns ein Übermass an verarbeiteten und ungesunden Lebensmitteln vollends in die Pfanne.

 

Es ist wichtig zu verstehen, was die Gründe für diese Entwicklung sind. Wenn wir die Ursachen kennen, können wir auch sinnvolle und wiLösungen ergreifen.

Damit möchte ich dir Mut machen, denn es existieren Lösungen, deren Umsetzung Freude macht und den Menschen Hoffnung gibt. Deshalb bitte ich dich, diesen NL auch an Menschen in deinem Umfeld weiterzuleiten, die mit hartnäckigen Symptomen zu kämpfen haben.


 

7 Hauptursachen für Krankheiten

Ich kann dabei unmöglich alle schädlichen Substanzen auflisten. Ich werde auch nur kurz auf die einzelnen Hauptursachen und Substanzen eingehen, denen wir ALLE ausgesetzt sind, da es sonst zu umfassend wird.


Quecksilber (und andere Schwermetalle)

... ist äusserst giftig und verantwortlich für Symptome wie Kribbeln, Müdigkeit, Taubheitsgefühle, Spasmen, Ängste, Depressionen, Migräne, Ohrgeräusche, Gliederschwäche, Schlafstörungen etc.

... kann die Ursache sein für psychische Störungen, schwaches Immunsystem, MS, ADHS, Autismus, Demenz, Schizophrenie etc.

... deren Konzentration in Luft, Wasser, Erde und Lebensmitteln hat sich seit der industriellen Revolution zum Teil bis um 200% erhöht.

... wird vererbt und wir nehmen es über die Atmung, die Haut, durch Trinkwasser, Salzwasser (Fische) und Lebensmittel auf. Es kommt in Impfstoffen, Medikamenten, Zahnfüllungen, Batterien, technischen Geräten, Autos, Leuchtmitteln, in verdampften Lösungen aus Flugzeugen vom Himmel vor und wird in grossen Mengen zur Goldgewinnung eingesetzt.

... wirkt zusammen mit Aluminium, dem wir auch nicht ausweichen können, noch viel giftiger.

... dient Viren als Nahrungsquelle, welche sich dann vermehren, toxische Ausscheidungen hinterlassen und überall im Körper zu Schäden führen.


 

Pestizide, Herbizide, Insektizide, Fungizide, Kunstdünger, Rasenpflegemittel


... sind schon in kleinen Mengen gesundheitsschädlich und schädigen unsere Zellen (auch im Gehirn).


... lagern sich in Organen, im Gewebe und Knochen ab und beschleunigen Erkrankungen.


... nehmen wir über die Atmung, das Trinkwasser, die Haut und Lebensmittel auf.


... werden häufig angewendet, zum Teil grossflächig oder versprüht (in einigen Ländern auch nachts) und lagern sich dann auf Pflanzen und Gräsern ab.


 

Strahlung


..., damit ist nicht nur Radioaktivität, welche überall verbreitet ist und kleingeredet wird, sondern auch Mobilfunkstrahlung, Elektrosmog und medizinisches Gerät gemeint.


... Eine ernstzunehmende Strahlenquelle ist das Fliegen, z. Bsp. das Gepäck, welches nach wenigen Flügen, danach jahrelang Strahlung absondert. Schütze deine Kinder vor diesem Fluggepäck!


... beschleunigt die Alterung, schwächt das Immunsystem und schädigt das Gewebe.


... kann die Ursache sein von frühen grauen Haaren, faltiger Haut, degenerativen Knochenerkrankungen, verfärbten Zähnen, Karies, grauem Star, Erkrankungen der Netzhaut etc.


... Es kann also Sinn machen, z.Bsp. öfters das Fluggepäck auszuwechseln und dieses nicht in der Nähe von Aufenthaltsräumen zu lagern.


 

Benzin, petrochemische Stoffe (auch Gas)

... und seine Dämpfe dringen mühelos über Atmung und Haut in den Körper und ins Blut.


... schwächen das Immunsystem, schädigen Nervenzellen und sind lebensverkürzend.


... können verschiedene Symptome und Krankheiten zur Folge haben.


... Es macht Sinn, sich vor diesen Dämpfen zu schützen (vor allem Kinder), lösungsmittelhaltige Substanzen (auch Anzündflüssigkeit) zu meiden, Schutzhandschuhe und Masken zu tragen (auch an Tankstellen).


 

Kunststoffe

... Wenn sie mit Wasser, Speichel, Ölen in Berührung kommen, lösen sich unsichtbare Partikel und gelangen in die Umwelt.


... nehmen wir aus der Luft, mit dem Wasser, Lebensmitteln, Kosmetik, Pharmaprodukten, etc. auf.


... sind schädlich, gehen toxische Verbindungen ein mit anderen Schadstoffen im Körper, lagern sich in der Leber und anderen Organen ab.


... bilden mit den Jahren einen trennenden Film in den Zellen des Muskel-, Binde- und Nervengewebes. Neue Zellen sind dann bereits mit Kunststoffen infiltriert.


... Es macht Sinn, Kunststoffe regelmässig aus der Leber auszuleiten, damit sie gar nicht erst zu den lebenswichtigen Organen kommen.


 

Lufterfrischer, Duftkerzen, konventionelle Waschmittel, Weichspüler, Parfüm, Aftershave

... Unterschätze die Giftwirkung dieser Stoffe nicht.


... sind riskant und schädigen langfristig unsere Gesundheit.


... setzen giftige Dämpfe frei und schwächen das Immunsystem. In Lunge und Leber setzt sich davon ein schädlicher Ölfilm ab.


... wird mit der Schädlichkeit des Rauchens verglichen.


... synthetische Düfte dienen Viren und Bakterien als Nahrung.


... können bestehende Krankheiten heftig aufflackern lassen.


... Es macht Sinn das Zuhause, das Auto und den Arbeitsplatz in duftfreie Oasen zu verwandeln.


 

Situation

Diese Situation ist gravierend und wird leider von Behörden, vielen Ärzten, Grosskonzernen und ihren gekauften Wissenschaftlern heruntergespielt, zum Teil sogar aktiv vertuscht.

Seit der industriellen Revolution wurden viele giftige Substanzen entwickelt, welchen wir Menschen noch nie in unserer Geschichte ausgesetzt waren.

Diese Substanzen in unserer Umwelt haben ein beunruhigendes Mass erreicht und sind immer noch am zunehmen. Sie gelangen, überall auf der Welt, über Regen und unser Trinkwasser, über die Luft die wir atmen, über unsere Lebensmittel und über unsere Haut in unsere Körper.

Diese Substanzen liefern die Hauptursache für chronische Symptome und Krankheiten, aber es ist möglich diese Substanzen aus unseren Körpern auszuleiten oder sie zu neutralisieren.


 

Gesundheit des Menschen

Es ist für den Menschen nicht vorgesehen, im Alter krank werden zu müssen! Wir denken, dass es normal ist, im Alter krank zu werden. Aus tausenden von Knochenfunden kann man heute aber sagen, dass der prähistorische Mensch vor der landwirtschaftlichen Revolution am gesündesten gelebt hat.

Trotz tiefer Lebenserwartung gab es zu dieser Zeit auch immer wieder Menschen, welche sehr alt wurden und dabei gesund, auch am Skelett, Gelenke und Zähnen blieben. Diese Menschen lebten natürlich und gesund, wenn sie keinen Mangel erleiden mussten, weshalb sie nur wenig Krankheiten entwickelten.

Mit der landwirtschaftlichen Revolution aber, begann ein gesundheitlicher Zerfall. Kindersterblichkeit, Zahnzerfall, Degenerationen am Skelett etc. stiegen massiv und es gab weniger sehr alte Menschen. Das lag wahrscheinlich an der neuen, einseitigen und Getreide lastigen Ernährung, und einem damit einhergehenden „Verlust“ an Beeren, wilden Früchten, Kräutern, Samen und Wurzelknollen.

Dieser gesundheitliche Zerfall hat durch die industrielle Revolution massiven Auftrieb erhalten. Und seither haben immer mehr Menschen viele und zum Teil unerklärliche Symptome. Auch die Wechseljahresbeschwerden von Frauen (und auch Männern) zum Beispiel, sind erst im Laufe des letzten Jahrhunderts zu einem grossen Problem geworden.


 

Vertrauen?!

Täglich werden wir Menschen dazu gebracht, Gifte, reizende und gesundheitsschädliche Substanzen zu konsumieren. Wir können nicht mitentscheiden, weil wir vieles nicht wissen und weil uns die Mitsprache verwehrt wird. Das aber nimmt uns die Wahlmöglichkeit, die Entscheidungsfreiheit und die Kontrolle, und wir werden zum Spielball der Grosskonzerne und ihrer korrupten Helfer. Es ist an der Zeit, dass wir aufwachen und uns wehren. Da finde ich zum Beispiel immer wieder hilfreiches Wissen: www.aletheia-scimed.ch.

Leider ist es auch ein gewaltiger Irrtum, wenn wir glauben, die Notwendigkeit zur Entschlackung sei unnötig, wenn wir uns „gesund“, „ausgewogen“ und „intuitiv“ ernähren.

Denn was uns von staatlicher Seite als gesund erklärt wird, ist oft schädlich; ausgewogen reicht nicht, weil überall giftige Substanzen vorkommen und wir über gewisse Lebensmittel angelogen werden; und intuitiv können sich nur Menschen ernähren, die in ihrem Verhalten noch nicht durch die zivilisierte Welt verändert wurden .


 

Hier ein kurzes Beispiel, warum wir z. Bsp. der Pharmaindustrie nicht vertrauen sollten. Klaus Bernhardt zitiert dieses Beispiel, in welchem die Gesamtsumme aller Strafgelder in den Jahren 1999-2019, nach Verurteilungen von Pharmakonzernen, zusammen gerechnet wurde. Die rechtskräftigen Urteile gegen diese Pharmakonzerne fielen allesamt wegen Betrug, Fälschungen von Studien und Lügen! Sie mussten dafür 30 Milliarden USD Strafgelder bezahlen. Eigentlich eine hohe Summe, aber angesichts der jährlichen Milliardengewinne dieser Konzerne wieder verschwindend wenig. (Quelle: Klaus Bernhardt, Depression und Burnout loswerden, Ariston, 2019)

In meinen Augen gibt es keinen vernünftigen Grund irgendeinem Grosskonzern wie zum Beispiel Monsanto (siehe Internationales Monsanto Tribunal, Den Haag 2016), Syngenta, Nestlé, Glencore, Bayer und wie sie alle heissen, zu vertrauen.

Und leider beeinflussen und infiltrieren diese Konzerne auch unsere politischen Systeme. So konnte zum Beispiel in diesem Tribunal eindeutig nachgewiesen werden, dass Monsanto gefälschte Studien in Auftrag gegeben hat und dadurch die Zulassung vom Glyphosat haltigen "Round up" verlängern konnte. Dies obwohl genug Studien und genug durch dieses Mittel verursachten schweren Krankheitsfälle vorhanden waren, um zu beweisen, dass Glyphosat für uns Menschen und die Natur schwer schädlich ist. Die "Europäische Chemikalienagentur" hat sich ausschliesslich auf die gefälschten Studien von Monsanto bezogen und so das europäische Parlament beraten. Das bedeutet, dass diese Parlamentarier die erneute Zulassung von "Round up" auf gefälschte Studien gestützt haben, obwohl in vielen Fachkreisen immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass genügend aussagekräftige Studien vorhanden wären und auch obwohl die WHO das Mittel schon als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft hatte.

Auch in den USA hat es Monsanto geschafft, weitere anstehende Überprüfungen von "Round up" durch die Gesundheitsbehörde zu verhindern. Einfach so?! Wie weitreichend verfilzt und korrupt diese Systeme sein müssen, lässt sich nur ansatzweise durch die "Panama -, und Pandora Papers" erahnen.

Als anderes von vielen solchen Beispielen, liesse sich auch ausführen, wie vor allem Bayer, aber auch andere Pharmakonzerne, Milliardengewinne mit Medikamenten gegen Alzheimer-Demenz machen, obwohl von unabhängigen Forschern und Ärzten eindeutig nachgewiesen wurde, dass keines dieser Medikamente nur im geringsten einen heilenden Effekt hat. Was diese Medikamente aber alle gemeinsam haben, sind starke bis sehr starke Nebenwirkungen.


 

Wie schon erwähnt, sind Viren (und andere Pathogene), belastende Nahrungsmittel und belastetes Trinkwasser auch Hauptursachen für die Entstehung von Krankheiten und unerklärlichen Symptome. Darüber habe ich zum Teil schon berichtet (siehe Blog) und werde sicher auch noch mehr dazu schreiben.

Diese neue, aussergewöhnliche und stark belastende Situation für den Menschen, verlangt nach aussergewöhnlichen Lösungen, welche in der Kraft der Natur dieser Erde liegen. Diese Kräfte gilt es zu erkennen, und achtsam und wertschätzend mit ihnen umzugehen.

Bitte jetzt also nicht entmutigt sein, schon im nächsten Blog werde ich über Lösungen zu diesen problematischen Substanzen schreiben. Nur so viel sei schon gesagt:“ Sie sind grün, farbig, süss bis bitter, frisch und vital, wohlriechend und schmecken auch noch köstlich!“

"Bleib gesund und bis bald!"


29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen