Frühjahrsputz

Spürst du auch den Frühling?! Die Lebensgeister erwachen, das Lebendige will wachsen und sich weiter entwickeln. Die Kräfte der Natur wie auch unsere körperlichen und geistigen Kräfte sammeln sich, wollen an Stärke gewinnen und das Leben kraftvoll weiterführen.

Doch was ist wenn unser Körper und unser Geist nicht volle Fahrt aufnehmen können?

Im Newsletter/Blog „Warum werden heutzutage so viele Menschen krank” habe ich die vielfältigen, heutzutage sehr starken, schädlichen Belastungen erwähnt. Diese können uns, und auch die Natur um uns herum daran hindern, im Frühling in unsere volle Kraft zu kommen. Dies kann in der Folge zu einem Verlust an Lebensfreude führen und wir wissen alle, dass das keinen Spass macht.

Nun gibt es glücklicherweise diese wunderbare Pflanze namens Löwenzahn. Sie kann uns sehr gut dabei helfen unsere volle Kraft zu entwickeln. Wie bereits ihr Name vermuten lässt, birgt sie die Kräfte und Schärfe der Zähne eines Löwen. Diese Pflanze möchte ich dir etwas näher vorstellen. (Um deine volle Power zu entwickeln ist es sicher auch hilfreich, die Empfehlungen meiner Newsletter/Blog „Lösungen I-III” anzuwenden.)

 




Löwenzahn

Er weckt uns aus dem Winterschlaf, frischt das Blut auf und bereitet unsere Organe für den Frühjahrsputz vor. Mit einer sehr starken Reinigungskraft beseitigt er dabei Strahlenschäden, giftige Metalle, Pestizide und andere Schadstoffe.

Die Blüten reinigen Hohlorgane wie Magen, Darm, Gallenblase, Harnblase, Lunge, Gebärmutter, Herz etc.

Die Inhaltsstoffe der Blätter reinigen das Blut und leiten es an schwer zugängliche Stellen. Und sie leiten Giftstoffe aus dem Lymphsystem (hilfreich bei Lymphomen, Lymphknotenschwellungen, Ödemen etc.).

Bitterstoffe des Stängels leiten überschüssige Galle aus, reinigen Milz, Leber und Gehirn (kann sogar die Entfernung der Milz abwenden).

Die sehr bitteren Stoffe der Wurzel entschlacken die dichtesten Gewebe im Körper.

Er enthält Nährstoffe wie B-Vitamine, Vitamin A, Mangan, Jod, Kalzium, Eisen, Magnesium, Selen, Kieselsäure, und Chlorophyll. Diese Stoffe geben dir Kraft und unterstützen deinen Körper bei der Abwehr von Krankheiten.

Löwenzahn wirkt präventiv gegen fast alle Krankheiten und ist äusserst hilfreich bei Prostatabeschwerden.

Er kann uns helfen uns als Ganzes zu spüren, einfacher mit Rückschlägen klar zu kommen und dass wir geduldig auf eine nächste Chance warten können.

 

Tipps

Zur Abwechslung mal Tee aus gerösteten Löwenzahnwurzeln trinken. Er ist kaum bitter und kann zusätzlich mit den sehr gesunden Stückchen der Süssholzwurzel aufgesetzt und so gesüsst werden.

Die Löwenzahnblüten im kalten Wasser über Nacht aufsetzen. Die gesunden Stoffe gehen ins Wasser über. Mit etwas Honig süssen und geniessen. Blüten lassen sich auch sehr gut klein geschnitten über einen Salat verteilen.

Auf Spaziergängen immer mal wieder Blätter (nicht von Wegrändern) essen oder sie mitnehmen und dem Salat beimischen. Frische Löwenzahnblätter bieten eine sehr hohe Dichte an wichtigen Probiotika. Mit Pflanzen wie dem Löwenzahn werden wichtige lebende Mikroorganismen aufgenommen die unter anderem die körpereigene Produktion von Vitamin B12 im Darm unterstützen.

Auch gekaufte Löwenzahnblätter sind immer noch wertvoll.

Hast du keinen Zugang zu frischem Löwenzahn? Auch möglich sind Tinkturen (ohne Alkohol) und Extrakte (besser nicht fermentiert, ohne Trägerstoffe und Zusätze zum Beispiel von Sunday, Eclectic Institute, Nature’s Answer, Herb Pharm etc.)

Die Herstellung von Pesto aus Löwenzahnblättern ist nicht so empfehlenswert. Öl (Fett) behindert die Wirksamkeit der wichtigen pflanzlichen Stoffe und ist generell für die Leber, unser Blut, unsere Leistungsfähigkeit und unser Immunsystem eher belastend.

 

Meditation

Geniesse einen Spaziergang auf einer mit Löwenzahn durchsetzten Wiese. Pflücke die verwelkten Blüten und blase die Pusteblumen in den Wind. Schau den Samen zu, wie sie mit Leichtigkeit durch die Luft tanzen. Geniesse diesen Anblick und stelle dir dabei vor, wie auch du mit dieser Leichtigkeit durch das Leben tanzt. Und freue dich an dieser Vorstellung, wie du voller Freude durch das Leben tanzt.



 


Eigene Gedanken

Die Vorstellung mit Leichtigkeit durchs Leben zu tanzen, mag für einige von euch vielleicht zu einfach oder irgendwie esoterisch klingen. Ich selbst war jahrelang mit hartnäckigen Depressionen und Suizidgedanken geplagt. Als ich vor circa acht Jahren mit regelmässigem Detox und Vermeiden des Konsums von Gluten und Eiern (Milchprodukte esse ich schon lange nicht mehr) begann, hätte ich es nie für möglich gehalten, dass ich diese Depressionen eines Tages los sein würde. Und mit einem sehr hohen Konsum von Früchten, all den Lebensmitteln die ich empfehle und einigen Nahrungsergänzungsmitteln, ist genau das geschehen.

Und es hat sich sogar noch mehr verbessert!

Mein hartnäckiger und zuweilen sehr starker Heuschnupfen hat sich in Luft aufgelöst. Auch meine mehr als 35 Jahre währenden chronischen Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule spüre ich nur noch selten und dann schwach.

Ich glaube also bewusst dass es möglich ist, mit Leichtigkeit durch das Leben zu tanzen. Und wenn Tage des Schwermuts, der Trauer, des Unmuts, der Sorgen und Schmerzen Einzug halten, nehme ich das mit Demut an, wohlwissend, dass sie ein Teil des Lebens sind. Wohlwissend, dass diese Tage auch bald vorbei sein werden, stelle ich mir vor, wie das Düstere - den Wolken gleich - vorüberzieht und freue mich, schon sehr bald wieder den Tanz des Lebens mit Leichtigkeit geniessen zu können.

Mit Leichtigkeit bis zum nächsten Mal ;)


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen